6 – Plasma9 min read

Alles ist Plasma.

Was ist Plasma?
Ich weiß es. Ich muss es nur noch verbinden.

Plasma ist alles.
Plasma ist auch nichts.

Und nichts ist etwas.

Das “Gegenteil” von etwas ist auch Existent.

So wie es Wasser gibt, so gibt es den Mangel an Wasser.

Und das alles existiert nur für sich, wenn es getriggered wird.

Externe Reize lösen interne Reize aus.

Interne Reize lösen externe Reize aus.

Wenn du mich anschubst. Passiert etwas mit mir. Ich werde in dem Moment körperlich beeinflusst. Und reagiere zuerst mit dem Körper. Dann Mental. Und dann gehts schon los. Irgendwas sagt mir wie ich reagieren soll. Die Erfahrung.

Mein Körper ist der Informationsüberträger. Eine Projektionsfläche.

Meines Innerens (Meta) und meines äußerlichen (Körper) Ichs.

Ich exisitiert in dieser realistischen Form eines Menschen, nur, wenn beides Zusammenspielt.

Wenn es eine Verbindung gibt.

Solange die Verbindung exisitiert. Solange existiert “Es”. Das “Ich”.

Das was du beim eigenen Namen nicht nennst.

Wie nennst du dich?

Wie wirst du genannt?

Ich nenne mich Pam. Ich werde Pam in allen möglichen Formen genannt. Und auf Polnisch Mela.

Ich bin je nach Person ein anderer Mensch. Jeder Spitzname ist in einem anderen “Pam-Kontext” assoziiert.

Das bedeutet, ich bin ein anderer Mensch, je nachdem mit wem ich es zu tun habe.

Ich identifiziere als was selbstverständliches. Als Eines.

Ohne zu merken, dass ich so viele bin.

Woher kommt das?

Von der Tatsache, dass etwas angeregt werden muss. Es werden Impulse aktiviert und freigesetzt. Die ganze Zeit. Und das alles, beeinflusst dich jetzt in Raum und Zeit.

Aber du wirst dauernd beeinflusst. Nicht nur jetzt. Du wirst auch in Zukunft schon beeinflusst.

Du wirst von der Vergangenheit beeinflusst.

Und so wie es auf dich wirkt. Und dich beeinflusst (extrinsisch). Von aussen nach innen.

So kannst du es intrinsisch beeinflussen. Von innen heraus nach Außen hin.

Du kannst wirken.

Ja, wirklich auch du kannst so leben wie “Einstein”. Du kannst nicht er sein. Aber du bist du. Und das ist noch besser. Weil Einstein gabs schon. Er beeinflusst unser beider Leben, wenn dir sein Name was sagt.

Und du kannst genauso die Zukunft mit deiner Existenz beeinflussen.

Tust du auch schon. Du machst jetzt irgendetwas, das Auswirkungen haben wird.

Auf dich Intern. Und dann wenn du es verarbeitet hast, und ready zum reagieren bist, dann schickst du neue Impulse raus in die Welt.

Und das passiert dauernd. Jeder macht das.

Auch wenn du arbeitslos auf der Couch hängst und nichts tust außer fern schauen. Auch da sendest du Impulse raus.

Vorallem, wie du dir dein Leben gestaltest.

In meiner Welt wird es süße Hobbits geben. Und keinen Krieg. Und keinen negativen Scheißdreck. Das andere Extrem.

Glück. Friede. Freude. Hoffnung. Licht.

Tod. Hass. Verachtung. Bullshit. Dunkelheit.

Und beides existiert hier in unserer Mischwelt.

Weil es gibt Licht. Und es gibt NichtLicht.

Was ist das?

Das haben wir uns auch gefragt:

Schau dir die Storyhighlights: “NichtLicht” an. Und schreib was du dazu glaubst.

DeepSmokeTalk wird wohl ein Instaforum. Ich habe keine Lust mehr, auf dumme unnötige belanglose Kommentare. Ich will echte Meinungen. Belangvolles. Das andere Extrem.

Schön, wenn ich weiß, solche Infos finde ich auf meiner eigenen Seite.

Ich muss nur lernen wissenschaftlicher zu schreiben.

Bitter wenn ich bedenke, mit erntfällt dann der Kontext. Deswegen mache ich das nicht. Das gehört alles zusammen. Du kannst das eine ohne das andere nicht verstehen. Also ich kann das nicht.

Eines Tages wird das vl jemand alles zusammen sammeln was ich da weiß.

Und ich hoffe das werde ich sein. Weil das ist ja der Grund dafür was ich tue.

Okay ich habs. Hör auf zu suchen fang an zu finden.

Ich MUSS es zusammen basteln. Sonst komm ich nicht weiter.

Wie soll ich das machen?

Wie.

Wie kriege ich alle Infos trocken zusammen? Wie mache ich aus den Puzzleteilchen Bausteine?

Indem ich das jetzt einfach mal mach.

Wiie die Hexen. Sie hauen Infos nach der Reihe in einer bestimmten Dosis rein. In einen Raum. Einen Behälter. Der im Nichts existiert. Und Dieses Wasser im Kessel ist ein Informationsmedium.

Das Wasser ist nur ein Überträger. Genauso wie Luft. Aber dann verstehe ich das Element Erde nicht.

Ohja. Durch die dichte Resonanz, wird Information über die Oberfläche als Resonanz übertragen. Erde ist nicht Erde. Sondern Dichte. Die Medien sind:

“Leerer” Luftraum – Geistig. Unsichtbar. Rauch. Schallwellen. Nur weil ich es nicht sehe, heißt es nicht, dass es nicht da ist. Ich kann es einfach nur nicht sehen. Weil ich es mir nicht vorstellen kann. Weil ich es mir bisher nicht vorstellen musste.

Wasser – Flüssig. Zäh. Pilz. Abhängig. A kann ohne B nicht existieren. Es verliert die Bindung. Welche Bindung? Ein Pilz breitet sich aus. Ein Schleimpilz. Und er muss die Verbindung zum “System” halten. Weil sonst ist es tot. Wenn es nur die körperliche Bindung hält. Stirbt es instant. Wenn es eine andere unsichtbare Bindung hat, dann ist es mental unabhängig. Und kann weiter existieren.

So wie die Fortpflanzung. Meine Mutter musste mich “freigeben” mich abkoppeln. Körperlich. Aber sie ist noch immer mental mit mir verbunden.

Deswegen will ich Zwillinge haben. Und werde ich Pam. Und Ela. Zwei Mädchen. Blond und Blauäugig. Ich werde das beobachten. Und ihnen neue Skills beibringen. Wie Gedanken”kontrolle/lesen” und alles was sonst noch in Filmen möglich ist.

Die Gesellschaft wird mich einsperren deswegen. Weil sie Angst haben, und das Menschenunwürdig ist und sie ein Recht auf ein “normales Leben” haben. Geh scheißen. Es ist mein Leben. Ich mache was ich will. Wenn ich irgendwo auf der Welt kleine Marvels ausbilden will. Dann mache ich das auch. Und du solltest zurecht Respekt und “Angst” haben. Weil du es nicht kennst.

Und alles was man nicht kennt. Macht einem Angst. Obwohl man diese Angst gar nicht haben müsste. Man kann immer in der Macht Position der Angst stehen. Man muss nur Rollen tauschen. Switch um. Angst. NichtAngst.

Es ist ein langer und weiter Prozess, bis man ihn routiniert hat. Bis er so im Körper gespeichert ist, dass die Bahnen kürzer und direkter sind.

Und deswegen Bilden sich dauernd neue Nervenbahnen.

Deswegen ist dein Hirn “Neuroplastisch”. Flüssig aber nicht Flüssig, Sichtbar. NichtSichtbar.

Du hörst dein ganzes Leben lang schon Dualitäten. Zwei Seiten einer Medaille, Vorne Hinten. Links Rechts. Licht NichtLicht. Schwarzes Loch. Weißes Loch. Nur dass Niemand zur Sonne Weißes Loch sagt.

Aber das ist es im Prinzip. Weil es brennt genauso ALLE Information auf die Fläche des Weltalls. Wie auch das Schwarze Loch. Es ist die gebündelte Information von Nichts. Und die Sonne ist die gebündete Energie von allem.

Mehr ist es nicht Leute.

Hört auf zu Suchen. Fangt an zu Finden! Ernsthaft.

Realisier mal was das heißt.

Feuer – Licht überträgt auch Informationen. Besteht aber selbst nicht aus Informmation. Es aktiviert nur Information.

Und NichtLicht deaktiviert bestimmte Information,

Licht und NichtLicht sind wie 1 und 0.

Es ist da oder es ist nicht da.

Lol. Liebe Leute.

Das Schwarze Loch ist das Gegenteil vom Weißen Loch

Und das Weiße Loch ist die Sonne. Sonne ist Gott. Sonne zeigt Vergangenheit

Als ist das Schwarze Loch die Pam. Schwarzes Loch ist Pam. Es saugt die Informationen auf.

Es muss alles Voll sein, um wieder Leer zu werden.

1 oder 0.

Sonne oder Pam

Und ich nenne meinen “Planten, Mein Konzept vom Schwarzen Loch. Weil es gibt natürlich genauso viele Schwarzen Löcher wie es Sonnen gibt.” Und dann heisst es nicht weißer Riese. Oder Schwarzes Loch. Sondern es hat einen Namen.

Meinen 🙂 Den ich mir selber gegeben hab.

Und so wie ich alles nenne, dass ich neu finde. Ich bennene alles nach mir.

So wie bei dem Film Diktator. Irgendwas heißt alles Pam.

Und du hast keine Ahnung was das bedeutet.

Zurecht.

Weil Ohne Kontext hast du dich auch nicht auszukennen.

Also schaff dir Kontext. So wie ich. Informier dich.

Für dich.

Intressier dich

Aktivier das Schwarze Loch in dir.

Aktivier nicht deine Göttin in dir, sondern hab Spaß mit deiner Pam. xD

Ich mal dir jetzt, wie ich mir das vorstelle.

Bis dahin begnüg mich mit der lustigen Tatsache. Dass Menschen, vorallem Physiker und Asterologen. Obwohl ee alles da ist.

Sie verstehen das Konzept von “Nichts” als “etwas” einfach nicht.

Man weiß, dass unser Gehirn “Nicht” Nicht kennt. Und das ist eine Tatsache.

Denk mal darüber.

Du kannst nicht verneinen in deinen Gedanken. Weil es ist da. Es ist nur nicht da, wenn du nicht dran denkst. Wenn du es nicht konstruierst.

Aber genauso wie du etwas nicht konstruieren kannst.

So kannst du etwas konstruieren.

Spelling.

Deine Wünsche.

Richte sie nicht an Gott. Nicht an Jesus. Nicht an die Planete da draussen.

Sondern an das Universum.

Und das Universum ist das wo wir uns alle befinden.

Jeder mit seiner eigenen kleinen Welt. Und wir sind so kleine Planeten

Und ich kann dir vorhersagen wie meine Welt aussehen wird, wenn ich hier meine Kinder in die Welt setze.

Es wird Superkräfte geben. Weil ich sie finde. Und anwenden werde. Und ich werde nur finden. Nichts suchen. Und es ergibt sich dann das andere.

Ich kann Leben und ich kann Sterben.

Je nachdem was ich aktiviere,

Ich kann wachen und ich kann schlafen.

Jeder Zustand hat eine eigene Welt.

Die sichtbare ist die Wache. Und die unsichtbare die Schlafende.

Es gibt die reale Welt. Und es gibt die Mentale Welt.

Realität. Traum.

Du kennst das Konzept. Du verstehst es nur nicht.

Und das Meta, der Schlaf, der Traum. Ist nicht der Schlüssel zu unserem Unterbewusstsein,

Es ist unser Unterbewusstsein.

Eine komplett eigene Welt. In einer anderen Welt.

Und es gibt noch soo viele Welten mehr.

Und zwar weil JEDER seine eigene hat.

Deine besteht aus anderen Infos als meine.

In der einen gibts Aliens. In der anderen Marsianer. In einer anderen gibts auf einmal Müll am Mars. Irgendeine Thermodecke.

Wenn es in deiner Wet noch keinen Müll am Mars gab.

Dann gratuliere.

Gibt es auch nicht.

Genauso wenig wie die Mondlandung.

Aber in einer anderen Welt, gibt es das.

Und gibt es auch nicht.

Es kann auch etwas geben, ohne daran zu glauben.

Oder keine Meinung zu etwas zu haben.

Aber geht das überhaupt?

Kann man sich von seinem Päckchen trennen?

Etwas Formt. Etwas wird geformt.

Licht formt das Nichts.

Licht formt die Dunkelheit.

Und Objekte “stören die Verbindung”

Yin und Yang.

Lol.

So einfach. So logisch.

Wenn mans weiß.

Weißt dus?

zum weiterlesen

Wissen besteht aus Information. Umso mehr du davon hast, desto übersichtlicher wird das Chaos. Weil sich Muster ergeben. Klick dich durch meine Beiträge und gleich sie mit deinen ab. Ich bin mir sicher wir haben ähnliche Muster entdeckt.


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert